02.12.2019

Tarifresolution beschlossen: IG Metall Jugend bringt sich mit eigenen Themen in die Tarifdebatte ein

Die IG Metall Jugend wird sich mit eigenen Themen in die nun beginnende Debatte zu den potentiellen Tarifforderungen mit einbringen. So soll es künftig eine echte Gleichstellung aller Formen der betrieblichen Ausbildung geben. Deshalb sollen die dual Studierenden genauso wie die klassischen Auszubildenden in den Geltungsbereich der Tarifverträge aufgenommen werden. Außerdem soll es Verbesserung bei den Lehr- und Lernmitteln sowie bei Fahrt- und Wohnkosten für Auszubildende und dual Studierende geben.

Dies hat der Jugendausschuss in einer gemeinsamen Resolution auf seiner Klausur in Lohr am Main beschlossen. Die Resolution ist das Ergebnis eines über ein Jahr geführten Diskussionsprozesses, welcher auf einem Tarifworkshop seinen Ausgang nahm. Dies spricht für die beteiligungsorientierte Herangehensweise der IG Metall Jugend.

Die Diskussion soll nun fortgesetzt werden indem die Themen in die bezirklichen Forderungsdebatten eingebracht werden.

Der Jugendausschuss der IG Metall setzt sich zusammen aus ehren- und hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen aus den sieben IG Metall Bezirken und hat die Aufgabe, die zentralen Handlungsfelder der Gewerkschaftsjugend zu koordinieren.

Hier gibt’s weitere Informationen zu der Tarifresolution.

Du findest unsere Tarifthemen richtig? Dann klicke hier und unterzeichne unseren Unterstützer_innen-Brief

 

Diese Webseite verwendet Cookies, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hinweise ausblenden